Du bist der Teamchef - EM Edition
Werbeblocker
Ad-Blocker sind auf den meisten Webseiten leider eine Notwendigkeit.

Du kannst mir helfen, die Serverkosten zu tragen, indem du deinen Ad-Blocker für em-teamchef.at deaktivierst.

Vielen Dank!
Infobox
Du bist nicht eingeloggt.
Registriere dich jetzt und spiele deine eigenen Turniere!
Teamchef
Gründe jetzt deinen eigenen Verein im umfangreichsten Fussballmanager der Welt: Du bist der Teamchef!Jetzt Team gründen!
Einladen
Tschechien vs. Österreich
Finale, 18.06.2021
Norman Normalio
Fizmeister
Heim: Tschechien (Fizmeister)
Coppelius
Gast: Österreich (Coppelius)
Spielbericht
0:00: Freut mich, dass Sie sich für das EM-Finale zwischen Tschechien und Österreich entschieden haben. Heute geht's um alles! Beide Trainer haben die gegnerische Mannschaft zum Favouriten erklärt, aber aus dem bisherigen Turnierverlauf wissen wir: hier gibt es in Wahrheit keinen Favouriten! Ich wünsche Ihnen jedenfalls schon jetzt viel Spaß, die Teams stehen bereits am Platz, der Schiri sollte in Kürze anpfeifen.
12:21: Viel Offensiv-Drang herrscht momentan nicht. Ernst Runde, Marcel Krug und Alwin Denker lassen den Ball seit geraumer Zeit in den eigenen Reihen zirkulieren. Lothar Alberti kommt in der Mitte zum Ball, ignoriert den freistehenden Torsten Lohr, dreht sich einmal um die eigene Achse und lässt damit Jan Svatek und Lubomír Sevcik aussteigen. Endlich mal wieder eine starke Aktion. Er gibt sofort weiter in den Strafraum. Klaas Weishaupt startet los und erläuft den Ball noch. Er dribbelt die Torauslinie entlang, vorbei an Ján Ermis, und spielt scharf zur Mitte. Klaas Weishaupt rutscht aus vollem Lauf in den Ball und versenkt ihn aus rund einem Meter - Tor!

Neuer Spielstand
Heim 0:1 Gast


23:52: Der Arbeitstag von Alan Stipek ist zu Ende. Neu ins Spiel kommt Vladan Gabris.
24:21: Der Trainer nimmt Pradoslav Kolba vom Platz. Michal Zelenak soll nun neuen Elan in die Begegnung bringen.
24:49: Lars Joachims Füße wirken bereits schwer wie Blei, der Trainer nimmt ihn vom Feld. Gabriel Schoenberg wärmt schon eine ganze Weile auf und kommt nun endlich zu seinem Einsatz.
33:53: Österreich steht tief gestaffelt und versucht nun durch Gabriel Schoenberg und Ernst Runde, das Leder kontrolliert in den eigenen Reihen zu halten. Gabriel Schoenberg führt das Leder nun flott durch die Mitte und bringt Lothar Alberti ins Spiel, nachdem Ernst Runde durchgelassen hat. Der macht nun richtig Dampf und setzt sich gegen Jan Svatek und Pravoslav Machart durch. Beim Strafraum angekommen ist er aber völlig auf sich allein gestellt und vertendelt den Ball gegen [SV] - Chance vertan. Evžen Macha schnappt sich den Ball, leitet sofort an Pravoslav Machart weiter. Jetzt muss es ganz schnell gehen. Jetzt ist Bewegung drin. Pass zu Lubomír Sevcik, der den Ball noch vor der Torauslinie stoppen kann und ungefähr das doppelte Tempo von Gabriel Schoenberg hinlegt. Scharfes Zuspiel zur Mitte. In letzter Sekunde grätscht Ernst Runde aber noch dazwischen und befördert die Kugel ins Aus.
36:14: Fizmeister ist sauer. Seine Mannschaft kann scheinbar so gut wie gar nichts von der Vorgabe des Trainers umsetzen.
40:30: Wenig Offensiv-Geist im Aufbauspiel von Österreich. Torsten Lohr und Ernst Runde schieben sich seelenruhig den Ball am eigenen Sechzehner zu. Letzterer probiert es mit einem langen Ball auf den Flügel. Dieser findet Lothar Alberti, der zwar kurzzeitig aus dem Tritt gerät, das Leder aber noch unter Kontrolle bringen kann. Torsten Lohr läuft ebenfalls mit, er probiert's aber erstmal auf eigene Achse. Er läuft die Linie entlang, legt sich den Ball aber etwas zu weit vor - Hubert Malecek und Jan Svatek gehen energisch dazwischen und klären, bevor überhaupt Gefahr entstehen kann. Hubert Malecek schnappt sich den Ball, leitet sofort an Jan Svatek weiter. Jetzt muss es ganz schnell gehen. Weiter als fünf Meter kommt er jedoch nicht, Lothar Alberti holt sich sofort wieder den Ball zurück.
42:51: Lothar Alberti spielt nach einem kleinen Rempler von Ján Ermis den sterbenden Schwan und bekommt vom Schiedsrichter den Freistoß geschenkt. Ján Ermis sieht die gelbe Karte.
43:33: Österreich steht defensiv. Adrian David sucht verzweifelt nach Anspielstationen, muss das Leder aber zu Ernst Runde zurückspielen. Dieser erkennt das jedoch zu spät, zudem stören Hubert Malecek und Radan Karban noch entscheidend. Der Ball kullert ins Out. Die Tschechien-Fans applaudieren höhnisch. Hubert Malecek setzt zum schnellen Gegenangriff an und spielt steil auf Jan Svatek. Der tanzt Adrian David aus und sprintet auch noch Lothar Alberti davon. Doch Marcel Krug kann gerade noch retten und fängt den Konter rechtzeitig ab.
44:05: Der Unparteiische pfeift einen Angriff ab, nachdem sich Ján Ermis auf Klaas Weishaupt aufgestützt und sich somit Lufthoheit verschafft hat. Klaas Weishaupt steht zum Freistoß bereit. Etwa 25 Meter vor dem Tor und aus spitzem Winkel. Entscheidet er sich für eine Flanke oder schießt er direkt auf das Tor. Weder noch. Der Ball geht etwa einen Meter am langen Eck vorbei.
45:00: Halbzeit
47:34: Marcel Krugs Füße wirken bereits schwer wie Blei, der Trainer nimmt ihn vom Feld. Olli Welter wärmt schon eine ganze Weile auf und kommt nun endlich zu seinem Einsatz.
49:18: Tschechien ist in Ballbesitz, der Keeper rollt das Leder zu Vladan Gabris. Dieser schaut sich nach Anspielstationen um und gibt den Ball an Pravoslav Machart weiter. Plötzlich löst sich Lubomír Sevcik auf rechts. Er kriegt den Ball ideal auf den Fuß und löst sich mit einem Übersteiger von Gabriel Schoenberg. Junge, Junge ist der schnell! Auch an Torsten Lohr geht er vorbei. Er dribbelt zur Mitte. Auch Olli Welter kommt zu spät. Doppelpass mit Radan Karban, sofort kommt der Abschluss. Der Ball bleibt aber in einer lebenden Menschenmauer hängen. Alwin Denker hat sich mutig in den Schuß geworfen und kann letztendlich klären. Österreich kontert, jetzt ist Pfeffer drin. Gabriel Schoenberg führt den Ball in die gegnerische Hälfte und macht gehörig Tempo. Er stürmt auf den Strafraum zu und wird kaum attackiert. Vor allem Vladan Kotula scheint nicht gewillt, einzugreifen. Adrian David schaltet sich ebenfalls ein. Er lässt Vladan Gabris ganz schön alt aussehen und hat freie Bahn auf dem Weg zum Tor. Querpass zu Klaas Weishaupt, der freie Schussbahn hat, sofort abzieht. Daneben! Unfassbar! Pravoslav Machart ist völlig falsch gestanden, erst so konnte die Chance überhaupt erst zustande kommen.
56:29: Ján Ermis weiß nicht so recht was er machen soll und läuft mit dem Ball erstmal zur Mitte. Pravoslav Machart stünde frei. Ján Ermis fordert lautstark den Ball und kriegt ihn auch, wenngleich er leichte Probleme bei der Mitnahme hat. Trotzdem schafft er es, auch dank der Mithilfe von Lubomír Sevcik, an Adrian David vorbeizukommen. Bei Olli Welter und Ernst Runde ist aber Endstation. Österreich setzt zum Konterangriff an. Adrian David führt den Ball in Richtung Sechzehner und sieht sich nach mitgelaufenen Kollegen um. Lothar Alberti wäre eine Anspielstation. Stattdessen bringt er aber den ebenfalls mitgelaufenen Adrian David ins Spiel. Jetzt herrscht Überzahlspiel. Fünf gegen Drei. Was macht Österreich daraus? Torsten Lohr fuchtelt bereits völlig freistehend auf der anderen Seite mit den Armen herum. Den versucht er auch anzuspielen. Mit Erfolg. Jan Svatek will ihn per Foul stoppen, fällt aber hin. Pass zu Klaas Weishaupt, jetzt ist die Riesenchance da. Doch dem versagen völlig die Nerven, Pravoslav Machart muss einfach nur seinen Körper hinstellen und schon hat er den Ball. Elias Kamenz kann nicht fassen, welch eine Chance hier gerade vergeben wurde.
57:33: Wieder ist Tschechien am Ball. Jan Svatek und Evžen Macha erarbeiten sich gegen Torsten Lohr das Leder in der eigenen Hälfte. Pass zu Jan Svatek, der Platz hat und an der Linie entlang geht. Jetzt müsste es einmal schneller gehen. Adrian David zieht ihn am Trikot, kann ihn aber nicht halten. Erst als Emil Wolski angebraust kommt und den Ball ins Aus schlägt, wird der Angriffsversuch vereitelt. Das war Rettung in höchster Not.
69:27: Der Trainer nimmt Klaas Weishaupt vom Platz. Wolfram Wilk soll nun neuen Elan in die Begegnung bringen.
79:00: Tschechien lässt den Ball kontrolliert in den eigenen Reihen laufen. Vladan Kotula peitscht seine Kollegen nach vorne. Hubert Malecek kriegt den Ball von Vladan Kotula und versucht, das Spiel von hinten anzutreiben. Mit Erfolg. Mit einem dreifachen Übersteiger lässt er Emil Wolski wie einen Anfänger stehen. Auch Olli Welter kann ihn nicht halten. Jetzt muss er doch zur Mitte spielen. Das tut er auch. Radan Karban schließt via Vollspann ab und trifft den Ball perfekt. Bruchteile einer Sekunde später zappelt das Rundleder im Netz, die Tschechien-Fans sind aus dem Häuschen. Geht noch mehr?

Neuer Spielstand
Heim 1:1 Gast


80:21: Wieder ist Tschechien am Ball. Hubert Malecek und Ján Ermis erarbeiten sich gegen Torsten Lohr das Leder in der eigenen Hälfte. Pass zu Ján Ermis, der Platz hat und an der Linie entlang geht. Jetzt müsste es einmal schneller gehen. Adrian David zieht ihn am Trikot, kann ihn aber nicht halten. Erst als Emil Wolski angebraust kommt und den Ball ins Aus schlägt, wird der Angriffsversuch vereitelt. Das war Rettung in höchster Not.
80:50: Die Anspannung ist groß, keiner der beiden Klubs will dieses Spiel verlieren. Die beiden Fangruppen brüllen sich die Seele aus dem Leib - die Stimmung könnte nicht besser sein.
86:58: Tschechien ist in Ballbesitz, der Keeper rollt das Leder zu Ján Ermis. Dieser schaut sich nach Anspielstationen um und gibt den Ball an Evžen Macha weiter. Plötzlich löst sich Hubert Malecek auf rechts. Er kriegt den Ball ideal auf den Fuß und löst sich mit einem Übersteiger von Wolfram Wilk. Junge, Junge ist der schnell! Auch an Lothar Alberti geht er vorbei. Er dribbelt zur Mitte. Auch Wolfram Wilk kommt zu spät. Doppelpass mit Radan Karban, sofort kommt der Abschluss. Der Ball bleibt aber in einer lebenden Menschenmauer hängen. Alwin Denker hat sich mutig in den Schuß geworfen und kann letztendlich klären.
87:23: Den Fans stockt der Atem: Hubert Malecek trifft Ernst Runde nach einer hohen Flanke genau mit den Stollen im Gesicht. Gute Freistoß-Position, wie gemacht für Ernst Runde. Der Ball liegt knapp vor der Strafraumgrenze. Er schießt in Richtung kurzes Eck, der Ball bleibt aber in der Mauer hängen.
90:00: Unentschieden! Der Schiedsrichter beendet die reguläre Spielzeit. Vornehmen sollten Sie sich in den nächsten 30 Minuten trotzdem nichts. Wir gehen in die Verlängerung!
92:09: Österreich lässt den Ball kontrolliert in den eigenen Reihen laufen. Emil Wolski peitscht seine Kollegen nach vorne. Gabriel Schoenberg kriegt den Ball von Torsten Lohr und versucht, das Spiel von hinten anzutreiben. Mit Erfolg. Mit einem dreifachen Übersteiger lässt er Jan Svatek wie einen Anfänger stehen. Jetzt muss er doch zur Mitte spielen. Das tut er auch. Dort steht Gabriel Schoenberg, jedoch umringt von drei Gegenspielern - er vertendelt den Ball. Vladan Gabris scheint heute eine unüberwindbare Festung zu sein. Eine bärenstarke Defensiv-Leistung des Tschechien-Spielers. Tschechien setzt zum Konterangriff an. Hubert Malecek führt den Ball in Richtung Sechzehner und sieht sich nach mitgelaufenen Kollegen um. Vladan Kotula wäre eine Anspielstation. Stattdessen bringt er aber den ebenfalls mitgelaufenen Vladan Kotula ins Spiel. Jetzt herrscht Überzahlspiel. Fünf gegen Drei. Was macht Tschechien daraus? Lubomír Sevcik fuchtelt bereits völlig freistehend auf der anderen Seite mit den Armen herum. Den versucht er auch anzuspielen. Der weite Ball fällt aber zu schwach und zu kurz aus, einfach schlecht. Adrian David geht rechtzeitig dazwischen.
105:00: Halbzeit der Verlängerung
107:33: Der Arbeitstag von Vladan Gabris ist zu Ende. Mit Miro Capek soll nun frischer Wind ins Spiel kommen.
108:08: Einwurf durch Vladan Kotula. Jan Svatek nimmt den Ball an und ist voller Tatendrang. Der Trainer fordert weite Bälle nach vorne. Stattdessen spielt er aber erstmal kurz zu Ján Ermis ab. Der läuft wenige Schritte, gibt an Hubert Malecek weiter und der spielt den Ball hoch in den gegnerischen Sechzehner. Adrian David und Lothar Alberti haben da zu lasch attackiert. Vladan Kotula gewinnt das Kopfballduell gegen Wolfram Wilk und verlängert ideal. Doch Emil Wolski ist der Retter in der Not und klärt via Fallrückzieher, noch ehe Radan Karban abschließen kann.
113:29: Sein Trainer lobte unter der Woche die Fitness-Werte von Ernst Runde, heute bekommen wir die Bestätigung zu sehen. Der Junge wirkt trotz zahlreicher Laufwege immer noch spritzig und agil.
115:45: Autsch! Emil Wolski säbelt Radan Karban von hinten um, das war nicht gerade die feine englische Art. Emil Wolski sieht die gelbe Karte.
120:00: Fußball ist reine Kopfsache, das Elfmeterschießen erst recht. Der Schiedsrichter hat die Verlängerung beendet und wir halten immer noch bei einem Unentschieden, jetzt sind Nerven gefragt.
120:35: Miro Capek ist dran. Er läuft langsam an und schlenzt den Ball in die rechte Kreuzecke. Edi Schmoll bleibt stehen wie angewurzelt, da war nichts zu halten!
HEIM
GAST
121:15: Elias Kamenz soll's richten! Ich bilde mir ein, seinen Herzschlag bis hier nach oben in die Kommentatoren-Box zu hören. Hat er die Nerven? Er läuft an, entscheidet sich für die Mitte… und trifft!
HEIM
GAST
121:53: Radan Karban soll ihn reinmachen. Kann Edi Schmoll die Ecke erraten? Radan Karban läuft an, Edi Schmoll entscheidet sich für die richtige Ecke, doch der war saugut geschossen! Der Ball geht von der Innenstange ins Netz.
HEIM
GAST
122:23: Adrian David steht jetzt im Mittelpunkt. Mein Eindruck: Der Kerl hat die Hosen randvoll. Er läuft hektisch an, schießt flach in rechte Ecke und scheitert an Adolf Honomichl!
HEIM
GAST
123:01: Evžen Macha geht zum Punkt. Er wirkt etwas nervös. Er holt tief Luft, läuft an und hämmert das Leder in die linke Ecke! Edi Schmoll errät diese zwar, kommt aber nicht mehr heran. Tor!
HEIM
GAST
123:35: Torsten Lohr geht zum Punkt. Er wirkt etwas nervös. Er holt tief Luft, läuft an und hämmert das Leder in die linke Ecke! Adolf Honomichl errät diese zwar, kommt aber nicht mehr heran. Tor!
HEIM
GAST
124:15: Hubert Malecek ist dran. Der wirkte in der Schlussphase etwas angeschlagen. Er holt tief Luft und blickt in den Himmel. Drei Schritte Anlauf, dann hämmert er den Ball flach in die linke Ecke. Edi Schmoll verspekuliert sich und bleibt einfach stehen.
HEIM
GAST
124:53: Tormann Adolf Honomichl steht bereits auf der Linie und wartet auf den Schützen. Es ist Ernst Runde, der sich versuchen soll. Er drückt das Rundleder auf die Linie, nimmt fünf Schritte Anlauf und schlenzt den Ball in die linke Kreuzecke. Adolf Honomichl macht sich lang und fischt den Ball noch irgendwie aus dem Winkel - starke Parade!
HEIM
GAST
125:12: Wahnsinn, der Sieg von Tschechien ist hiermit perfekt! Die Mannschaft von Fizmeister beweist Nervenstärke und bezwingt Österreich nach Elfmeterschießen mit 5:3. Ich denke, wir sind hier allesamt auf unsere Kosten gekommen und verabschiede mich an dieser Stelle. Glückwunsch an Tschechien zum Turniersieg!

Endstand
Heim 1:1 Gast
Elfmeterschiessen
Heim 4:2 Gast

Ballbesitz 1.HZ
Heim 46%:54% Gast
Ballbesitz 2.HZ
Heim 55%:45% Gast
Tschechien
Start-Elf
Position
Bewertung
Spielerindex
Karten
Verletzt
Tore
Assists
Wechsel
Trikot
Honomichl Adolf
In Startelf
4
-
 
 
0
0
 
Trikot
Vondrasek Patrik
 
-
-
 
 
0
0
 
Trikot
Ermis Ján
In Startelf
6
56%
Gelbe Karte
 
0
0
 
Trikot
Capek Miro
 
3
36%
 
 
0
0
Trikot
Gabris Vladan
 
9
56%
 
 
0
0
Trikot
Machart Pravoslav
In Startelf
8
60%
 
 
0
0
 
Trikot
Svatek Jan
In Startelf
6
52%
 
 
0
0
 
Trikot
Malecek Hubert
In Startelf
7
48%
 
 
0
0
 
Trikot
Kolba Pradoslav
In Startelf
3
40%
 
 
0
0
Trikot
Kotula Vladan
In Startelf
5
40%
 
 
0
1
 
Trikot
Macha Evžen
In Startelf
4
48%
 
 
0
0
 
Trikot
Zelenak Michal
 
2
52%
 
 
0
0
Trikot
Sevcik Lubomír
In Startelf
2
48%
 
 
0
0
 
Trikot
Karban Radan
In Startelf
3
60%
 
 
1
0
 
Trikot
Stipek Alan
In Startelf
3
52%
 
 
0
0
Trikot
Chuba Dobroslav
 
-
-
 
 
0
0
 
Trikot
Fara Viktor
 
-
-
 
 
0
0
 
Trikot
Fiala Patrik
 
-
-
 
 
0
0
 
Trikot
Korn Drahomír
 
-
-
 
 
0
0
 
Trikot
Laska Ivan
 
-
-
 
 
0
0
 
Trikot
Raich Radovan
 
-
-
 
 
0
0
 
Trikot
Spilka Alois
 
-
-
 
 
0
0
 
Trikot
Uher Pravoslav
 
-
-
 
 
0
0
 
Trikot
Vrabel Vít
 
-
-
 
 
0
0
 
Spielerbewertung
Verteidigung
14
Mittelfeld
12
Sturm
13
Torgefährlichkeit
13
Torabwehr
8
Torchancen
1
Tore
1
Taktik
24
Österreich
Start-Elf
Position
Bewertung
Spielerindex
Karten
Verletzt
Tore
Assists
Wechsel
Trikot
Schmoll Edi
In Startelf
4
-
 
 
0
0
 
Trikot
Denker Alwin
In Startelf
8
64%
 
 
0
0
 
Trikot
Krug Marcel
In Startelf
8
60%
 
 
0
0
Trikot
Welter Olli
 
8
60%
 
 
0
0
Trikot
Wilk Wolfram
 
7
60%
 
 
0
0
Trikot
Wolski Emil
In Startelf
8
60%
Gelbe Karte
 
0
0
 
Trikot
Pester Marlon
 
-
-
 
 
0
0
 
Trikot
Alberti Lothar
In Startelf
6
52%
 
 
0
0
 
Trikot
Lohr Torsten
In Startelf
5
52%
 
 
0
0
 
Trikot
Runde Ernst
In Startelf
7
64%
 
 
0
0
 
Trikot
Schoenberg Gabriel
 
5
60%
 
 
0
0
Trikot
David Adrian
In Startelf
6
48%
 
 
0
0
 
Trikot
Kamenz Elias
In Startelf
1
48%
 
 
0
0
 
Trikot
Joachim Lars
In Startelf
6
60%
 
 
0
1
Trikot
Weishaupt Klaas
In Startelf
3
48%
 
 
1
0
Trikot
Klimek Ewald
 
-
-
 
 
0
0
 
Trikot
Eiselt Ulf
 
-
-
 
 
0
0
 
Trikot
Fontaine Gabriel
 
-
-
 
 
0
0
 
Trikot
Gatzke Jonas
 
-
-
 
 
0
0
 
Trikot
Hauke Nicki
 
-
-
 
 
0
0
 
Trikot
Hinze Gunnar
 
-
-
 
 
0
0
 
Trikot
Lotte Ivo
 
-
-
 
 
0
0
 
Trikot
Marquart Klaas
 
-
-
 
 
0
0
 
Trikot
Meinel Rudolf
 
-
-
 
 
0
0
 
Trikot
Moep Harro
 
-
-
 
 
0
0
 
Trikot
Pavlovic Benjamin
 
-
-
 
 
0
0
 
Trikot
Sager Lorenz
 
-
-
 
 
0
0
 
Trikot
Scheffel Bruno
 
-
-
 
 
0
0
 
Trikot
Uhlmann Uwe
 
-
-
 
 
0
0
 
Trikot
Wagener Eike
 
-
-
 
 
0
0
 
Spielerbewertung
Verteidigung
15
Mittelfeld
13
Sturm
11
Torgefährlichkeit
19
Torabwehr
11
Torchancen
1
Tore
1
Taktik
22
Kommentare zum Spiel
Fizmeister
18.06.2021, 20:57Melden
Bitte logge dich ein, um einen Kommentar zu melden.
Danke, wie immer beim Elfern hat heute wohl nur der glücklichere gewonnen ;)
Coppelius
18.06.2021, 20:14Melden
Bitte logge dich ein, um einen Kommentar zu melden.
Gratuliere Fiz! Wie immer ein knappes Ding! :)